Sodbrennen morgens nach dem Aufstehen? Jetzt nicht mehr!

Mit Freunden teilen:

Sodbrennen am Morgen nach dem Aufstehen kann sehr beunruhigend und unangenehm sein. Obwohl Sie sich vielleicht bereits daran gewöhnt haben, dass Sie nach einem etwas ausgiebigeren oder scharfen Essen mit Sodbrennen zu kämpfen haben, kann es ziemlich beunruhigend sein, wieder mit diesem brennenden Gefühl in der Brust in den Tag zu starten.

Wir haben daher eine gute Nachricht für Sie! Man kann dem Sodbrennen am Morgen nach dem Aufstehen erfolgreich vorzubeugen, wenn man einige Regeln befolgt. Lesen Sie weiter, denn nachfolgend bringen wir Ihnen weitere Informationen und hilfreiche Tipps zu Sodbrennen.

Was verursacht Sodbrennen?

Sodbrennen ist ein Symptom von saurem Reflux, das auftritt, wenn sich die Muskeln am unteren Ende der Speiseröhre zu sehr entspannen und Magensäure in die Speiseröhre bis zum Mund zurückfließen lassen.

Dann entsteht der unangenehme Schmerz, welchen Sodbrennen verursacht. Wenn Sie den Schmerz fühlen, denken viele sogar, dass sie einen Herzinfarkt haben, denn so intensiv kann der Schmerz sein. Wenn Sie diese Symptome haben, leiden Sie möglicherweise tatsächlich an Sodbrennen im Bauch oder in der Brust, das von einem bitteren Geschmack im Mund begleitet wird. Dies kann zu Schluckbeschwerden, einem Gefühl, als hätte man etwas im Hals, saurem Aufstoßen und anderen Problemen führen, die sehr hartnäckig sein können.

Es kann auch besorgniserregend sein, wenn Sie morgens plötzlich mit Sodbrennen aufwachen. Glücklicherweise gibt es diverse Behandlungen für diesen Zustand, und jeder, der an saurem Reflux und Sodbrennen leidet, sollte versuchen, die für ihn passende Behandlung oder Maßnahme zu finden.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Sodbrennen, wenn es unbehandelt bleibt, die Speiseröhre ernsthaft schädigen kann, was zu weiteren und ernsteren Problemen führen könnte. Falls Sie glauben, dass Sie ernsthafte Probleme haben oder zu lange an Sodbrennen leiden, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt.

Warum leiden wir morgens nach dem Aufstehen unter Sodbrennen? 

Es gibt mehrere Gründe für Sodbrennen morgens nach dem Aufstehen, und dieser Zustand am Morgen unterscheidet sich von saurem Reflux, der tagsüber auftritt. Nächtliche oder morgendliche Episoden treten im Allgemeinen seltener auf, können aber länger andauern und intensiver sein. 

Veränderung der Körperhaltung

Was also verursacht morgens nach dem Aufstehen Sodbrennen? Die beiden Hauptgründe hängen mit Veränderungen zusammen, die während der Nacht im Körper stattfinden. Erstens trägt eine aufrechte Körperhaltung tagsüber zu einer besseren Verdauung bei und der Magen kann schneller entleert werden, wodurch die Gefahr von Sodbrennen geringer wird.

Ein junges Paar geht glücklich Hand in Hand mit dem Hund im Park spazieren.

Auf der anderen Seite verlangsamt sich Ihre Verdauung während des Schlafs, was die Wahrscheinlichkeit eines sauren Refluxes erhöht. Es ist wichtig zu beachten, dass das Schlafen mit nächtlichen Sodbrennepisoden zu sehr starkem Sodbrennen am Morgen führen kann. Eine solche längere Säurebelastung kann aber auch noch schädlichere Wirkungen haben, weshalb es äußerst wichtig ist, Sodbrennen morgens nach dem Aufstehen zu behandeln oder vorzubeugen.

Weniger Speichel

Zweitens neutralisiert der Speichel beim Kauen und Schlucken von Speisen die Magensäure, was das Sodbrennen tagsüber normalerweise milder macht. Im Schlaf nimmt die Speichelproduktion ab und in den Tiefschlafphasen wird die Schlucktätigkeit komplett eingestellt, weshalb die aus der Speiseröhre zurückströmende Säure nicht neutralisiert wird.

Sie können versuchen, dieses Problem zu lösen, indem Sie nach dem Aufwachen trinken. Viele Menschen verspüren jedoch Sodbrennen, nachdem sie morgens Wasser getrunken haben. Falls auch Sie solche Probleme haben, nehmen Sie, anstelle von Leitungswasser Tee oder sogar Mineralwasser wie Donat. Dieses natürliche Mineralwasser ist extrem reich an Hydrogenkarbonaten, die Säuren an sich binden und so die aus der Speiseröhre austretende Magensäure neutralisieren.

Mit seinen sanften Bläschen sowie seinem reichen Mineraliengehalt hilft Ihnen Donat nicht nur bei diesem unerwünschten Brenngefühl in Hals und Brust, sondern trägt auch zu Ihrer allgemeinen Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden bei (medizinisch bestätigt!), insbesondere für eine gesunde Verdauung und ein starkes Immunsystem.

Eine Frau sitzt am Küchentresen und trinkt ein Glas Donat-Mineralwasser.

Was können wir gegen Sodbrennen morgens nach dem Aufstehen machen?

Wenn Sie sich fragen, wie Sie morgens nach dem Aufstehen Sodbrennen vorbeugen können, befolgen Sie die folgenden goldenen Regeln:

Essen Sie nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen

Wenn Sie innerhalb von drei Stunden vor dem Schlafengehen essen, kann das am nächsten Morgen nach dem Aufstehen den Reflux von Magensäure herbeiführen und Sodbrennen verursachen. Der Grund dafür ist, dass Ihr Magen immer noch voll ist, wenn Sie zu Bett gehen, und dies übt mehr Druck auf die Magensäure aus, die auf diese Weise leicht bis zu Ihrem Mund wieder zurückfließen kann. Sorgen Sie abends vor dem Schlafengehen dafür, dass Ihr Magen so leer wie möglich ist.  

Vermeiden Sie Lebensmittel, die Sodbrennen fördern

Bestimmte Nahrungsmittel und warme oder kalte Getränke können die Symptome zu jeder Tageszeit, einschließlich der Nacht, verschlimmern. Vermeiden Sie Tomatensauce, Knoblauch, Zwiebeln, Kaffee, scharfe und fettige Speisen sowie Zitrusfrüchte, wenn Sie unter Sodbrennen leiden. Reduzieren Sie außerdem das Rauchen und Trinken, da dies ebenfalls häufige Auslöser von saurem Reflux sind, und entscheiden Sie sich stattdessen für einige natürliche Heilmittel.

Auf einem Holztisch sind Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatensauce in einer Keramikschale.

Nehmen Sie eine passende Schlafposition ein

Wie bereits erwähnt, ist die aufrechte Körperhaltung einer der Gründe, warum Menschen tagsüber leichtes Sodbrennen haben, im Vergleich zum morgendlichen. Natürlich können Sie nicht komplett aufrecht liegen und schlafen, aber es könnte Ihnen helfen, in einer leicht erhöhten Position zu schlafen, da dies Ihre Belastung durch Säurebildung verringert. Wenn es Ihnen einfach nicht möglich ist, in dieser Position einzuschlafen, versuchen Sie es mit einer Seitenlage, da dies auch eine schnellere Linderung bringt als die Rücken- oder Bauchlage.

Wie bereits beschrieben, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie mit Sodbrennen umgehen können, z. B. das Anheben des Kopfteils und das Vermeiden bestimmter Lebensmittel, die Sodbrennen fördern.

Wenn Ihnen diese Tipps nicht gegen Sodbrennen morgens nach dem Aufstehen helfen oder Sie unter chronischen Beschwerden leiden, sollten Sie mit Ihrem Arzt weitere Maßnahmen besprechen, die Sie ergreifen können, um die Reflux-Beschwerden so weit wie möglich zu lindern.

Befreien Sie sich von Sodbrennen am Morgen nach dem Aufstehen mit Hilfe unserer Donat Moments App!

Kapitel wählen:

Was verursacht Unterleibschmerzen und wie behandelt man sie?

    Kostenlose Handbuch

    Regulieren Sie Ihre Verdauung und verbessern Sie Ihre
    Essgewohnheiten mit dem kostenlosen Handbuch
    In 6 Tagen zur besseren Verdauung.

    Sie können das kostenlose Handbuch hier herunterladen: