5 Möglichkeiten zur Linderung der Blähungen vor und während der Periode

Mit Freunden teilen:

Blähungen sind ein häufiges Symptom der Periode, an dem viele Frauen leiden. Sie können vor oder während der Periode auftreten und dazu führen, dass der Bauch aufgebläht, hart und geschwollen ist. Blähungen können sich auch negativ auf das Selbstwertgefühl auswirken, denn Sie könnten möglicherweise das Gefühl haben, aufgrund der Periode an Gewicht zugenommen zu haben, und mit solchen lästigen Bedenken will sich die Frau im PMS und, von anderen menstruationsbedingten Problemen betroffen, definitiv nicht auseinandersetzen.

Ein Blähbauch vor der Periode ist zwar oft sehr unangenehm, jedoch ganz üblich und normal und sollte einige Tage nach dem Beginn der Periode wieder verschwinden. Glücklicherweise gibt es aber bestimmte Medikamente, die helfen können, Blähungen noch schneller los zu werden. Dieser Artikel bringt einige allgemeine Tipps und Tricks und untersucht nebenbei, was Blähungen während der Periode verursachen kann und wie lange diese Blähungen im Allgemeinen andauern. 

Warum leiden Frauen während der Periode unter Blähungen?

Der Hauptgrund für das Auftauchen von Blähungen während der Periode sind Hormonschwankungen. Wenn sich die nächste Periode bei der Frau nähert, neigt der Progesteronspiegel dazu, zu sinken, was dazu führt, dass die Gebärmutter ihre verdickte Schleimhaut abstößt, und als Konsequenz kommt es zu Menstruationsblutungen. Solche Aktivitäten im Körper der Frau verursachen erhöhte Empfindlichkeit, Blähungen und ein allgemeines Unwohlgefühl.

Eine Frau hält sich an ihrem Bauch fest, weil sie während der Periode aufgebläht ist und hält einen Menstruationskalender in der Hand.

Darüber hinaus führen Veränderungen des Progesteron- und Östrogenspiegels dazu, dass Ihr Körper mehr Wasser und Salz speichert, was wiederum einen Blähbauch nach sich zieht. Hormone sind also nicht die einzigen Schuldigen für Stimmungsschwankungen bei PMS, sondern spielen auch eine wichtige Rolle bei der Beantwortung der Frage, warum viele Frauen vor und während ihrer Periode mit Blähungen zu kämpfen haben…

Andererseits können Blähungen aber auch mit Ihren Genen, Ihrer Ernährung sowie Ihrem Alkohol– und Koffeinkonsum in Verbindung gebracht werden. Lesen Sie die Tipps in diesem Artikel, um herauszufinden, welche Änderungen Sie an Ihrem Tagesablauf vornehmen müssen, um Blähungen unter Kontrolle zu halten.

Wie lange dauern Blähungen während der Periode?

In der Regel treten Blähungen etwa ein bis zwei Wochen vor der Periode oder erst wenige Tage davor auf.

Der Körper soll am ersten Tag der Periode angeblich das meiste Wasser zurückhalten, sodass sich die Situation während der Periode bereits nach wenigen Tagen beruhigen sollte.

Wenn Sie jedoch vor der Periode unter extremen Blähungen leiden oder diese Blähungen Sie daran hindern, während der Periode Ihren täglichen Aktivitäten nachzugehen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, um die möglichen Hauptursachen Ihres Zustands zu ermitteln.

Die Frau wird von einem Arzt auf Blähungen während der Periode untersucht.

5 Möglichkeiten zur Linderung der Blähungen während der Periode – was hilft wirklich?

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Blähungen während der Periode loswerden können, sollten Sie im Kopf behalten, dass es keine Wunder oder Zauberlösung gibt. Sie könnten aber einige einfache Änderungen Ihres Lebensstils vornehmen, die Sie in Ihre tägliche Routine aufnehmen können, um Blähungen während der Periode zu reduzieren.

1 Ändern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten

Sie wissen bereits, dass Blähungen mit Wassereinlagerungen im Körper verbunden sind. Natrium in Salz kann die Menge an Wasser erhöhen, die in Ihrem Körper gespeichert wird, weshalb der Verzicht auf salzige Speisen Ihrem aufgeblähten Bauch während dieser Zeit oder inmitten der Periode helfen kann.

Anstatt Ihr Verlangen nach Chips und anderen ungesunden Snacks während der Periode zu stillen, sollten Sie sich für Obst und Gemüse sowie andere gesunde Lebensmittel wie Vollkornprodukte, fettarmes Protein, Nüsse und Samen entscheiden.

Obwohl es schwieriger und weniger verlockend ist, einen solchen Ersatz in Ihre Ernährung aufzunehmen, wird Ihr aufgeblähter Bauch Ihnen sehr dankbar sein.

2 Viel Wasser trinken

Es stimmt, dass Ihr Körper während der Periode bereits viel Wasser speichert, aber das bedeutet nicht, dass Sie ihn dehydrieren müssen, um Blähungen zu reduzieren. Im Gegenteil – Sie sollten vor und während der Periode viel Wasser trinken, um sicherzustellen, dass Sie die Nierenfunktion verbessern, häufig urinieren und gut hydriert bleiben.

Und wenn Sie das reine Wasser satt haben, probieren Sie vielleicht Mineralwasser oder – und das ist noch besser – Donat, ein Mineralwasser mit einem extrem hohen Mineralstoffgehalt, das nachweislich Ihr Verdauungssystem ankurbelt, Blähungen lindert und maßgeblich zu Ihrem allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Eine Frau springt auf die Wurzeln im Wald und hält eine Flasche Donat in den Händen.

3 Vermeiden Sie Alkohol und Koffein

Sowohl Alkohol als auch Koffein verursachen Blähungen, da sie zu Dehydration führen und die Verdauung verlangsamen. Darüber hinaus ist Alkohol kalorienreich und macht auch die Wirkung nützlicher Bakterien in Ihrem Verdauungssystem zunichte, die normalerweise Blähungen bekämpfen. Daher ist es eine gute Idee, sowohl Alkohol als auch Koffein zu reduzieren, insbesondere während der Periode.

4 Körperliche Übungen

Obwohl Sie vielleicht das Gefühl haben, dass Sie während der Periode nicht in der Lage sind, aufzustehen und sich zu bewegen, ist dies aber der beste Weg, um Blähungen den Kampf anzusagen. Bewegung kann der Lymphe oder der zusätzlichen Flüssigkeit in Ihrem Körper helfen, sich zu bewegen und Ihre Beschwerden zu lindern. Wenn Sie nach dem Training nicht vergessen, viel Wasser zu trinken, wird Ihr Verdauungssystem wahre Wunder bei der Bekämpfung von Blähungen während der Periode bewirken.

5 Diuretika

Diuretika erhöhen die Urinproduktion, was Ihrem Körper hilft, Wasser leichter loszuwerden. Daher kann die Einnahme von Diuretika Ihnen helfen, Wassereinlagerungen aus dem Körper zu entfernen. Sie müssen aber keine speziellen Diuretika kaufen, denn es gibt viele Lebensmittel mit natürlichen harntreibenden Eigenschaften wie Spargel, Rote Beete, Kohl, Sellerie, Gurken, Wassermelone und andere, die Sie konsumieren können.

Blähungen während der Periode sind definitiv nicht etwas, womit Sie sich zusätzlich zu PMS und anderen Problemen im Zusammenhang mit der Periode selbst befassen möchten. Sie sind jedoch leider ein häufiges Symptom, das ein ziemlich unangenehmes Gefühl verursachen kann. Wenn Sie darauf achten, viel Wasser zu trinken, nicht nur Zeit auf der Couch zu verbringen, sondern auch aktiv zu sein, Salz, Koffein und Alkohol zu vermeiden sowie einige Diuretika in Ihre Ernährung aufzunehmen, könnten Sie sich bald von Blähungen bei der Periode verabschieden!

Kapitel wählen:

Wie lange braucht der Körper, um Nahrung zu verdauen?

    Kostenlose Handbuch

    Regulieren Sie Ihre Verdauung und verbessern Sie Ihre
    Essgewohnheiten mit dem kostenlosen Handbuch
    In 6 Tagen zur besseren Verdauung.

    Sie können das kostenlose Handbuch hier herunterladen: